Ladinisches Chortreffen

Am "DI DLA CIANTIA LADINA" durften wir Romanisch-Bünden im autonomen Land Südtirol vertreten.

dumënia 17 setëmber - Sëlva, Gherdëina --> Sonntag, 17. September in Selva di Gardena.

Für uns war übers Wochenende 16./17. September das ein Ausflug mit Verpflichtung. Für die Gherdëiner und Gherdëinerinnen war dies ein wichtiger Tag; denn so hatten sie die Gelegenheit ihre Sprache - das Ladinische - und allgemein das Romanische in der RAI als Direktübertragung in den Äther zu schicken. Der Jugendchor - Cor di Jëuni Gherdëina - hatte die Organisationsverantwortung übernommen. Unter der Leitung von Matthias Runggaldier haben die jugendlichen Helfer unter schwierigen Bedingungen (Regen und bissige Kälte) ein Fest trotz der kurzfristigen Ortsverschiebungen ohne Verzögerungen hingezaubert. Mit Charme, straffem Zeitplan und erlebnisreichen Auftrittsorten haben sie die 14 Chöre planmässig und ohne Stress durch den Tag geführt. Jeder Chor wurde den ganzen Tag durch die Festivitäten geführt.

An 4 verschiedenen Orten traten die Chöre auf. Der Chor dils Larischs musste/durfte in der Kirche Wolkenstein sogar als Zeitüberbrücker einspringen. In der "Tublà da Nives" konnte er sogar mit Zugaben das Publikum erfreuen.

Wir danken den Gherdëiner und Gherdëinerinnen für die Einladung, für die grosszügige Unterbringung und Verpflegung - versteht sich: alles gratis!

Der Weg in die Val Gardena war durch Schneefall am Ofenpass und zeitweiligem starkem Regen fast in Frage gestellt. Unser Chauffeur Reto Casty von der "AutodaPosta - Chur" hat uns aber sicher wieder heimchauffiert.

(Es folgen noch Bilder einer anderen Kamerasicht.)


Schnee, Sonnenschein - später Regen

Nach der Fahrt - vor dem Wettkampftag

Während der Messe

Die Vorträge

Bilder folgen!